Home > Lokomotiven > Köf

Köf "D10"

Eine kleine Diesellok

Schon bald (ca. 1980) folgte auf die "Kleine Dicke" diese kleine rote Diesellok, welche von LGB in der Folge auch oft in sogenannten "Startersets" aufgelegt wurde. Die zunächst "blinden" Frontlampen wurden funktionstüchtig gemacht. Viele Jahre stand sie aufgrund Kontaktproblemen und schlechter Stromaufnahme nur herum. Dies wurde durch den Einbau neuer (nicht ganz vorbildgerechter) Räder und neuer Stromabnehmer-Kohlen zwischenzeitlich behoben. Digitalisiert wurde sie mit einem Massoth L Decoder samt >> Gold Caps. Die Köf wurde über Jahre innig geliebt und hat wie ihr kleiner schwarzer Kollege etliche Betriebskilometer auf dem Buckel.

Vorbild

"Köf (Kleinlokomotive mit Ölmotor (Dieselmotor) und Flüssigkeitsgetriebe) ist die Bezeichnung verschiedener Baureihen kleiner Diesellokomotiven der Deutschen Reichsbahn und der Deutschen Bundesbahn, die für den leichten Rangierdienst vorgesehen sind. Für die Bedienung von Kleinlokomotiven waren statt Lokführern weniger umfangreich ausgebildete Kleinlokführer vorgesehen. Dadurch wurden nicht nur beim Fahrzeug sondern auch beim Personal erhebliche Einsparungen möglich. (Quellnachweis: >> Wikipedia)

Die Lok hat meines Wissens kein konkretes Vorbild, dafür ist sie von der Bauart her zu hoch und schmal ausgefallen.

Weiter zur >> Jubiläums-Stainz.