Home > Lokomotiven > Harz-Ballerina

Dreikuppler 99 6001

"Harz-Ballerina"

Der Dreikuppler mit der Achsfolge 1'C1' war im Jahre 1987 die erste "große" Lokomotive auf meiner Anlage und, verglichen mit den drei kleinen Lokomotiven, ein echtes Kraftpaket. Zwischenzeitlich sind auch zweimotorige Loks mit deutlich höherer Zugkraft hinzugekommen, die "Harz-Ballerina" hat jedoch einen festen Platz im Fuhrpark eingenommen und bildet zusammen mit drei bis vier (farblich noch anzupassenden) "China-Sachsen" einen, wie ich finde, ganz ansehnlichen Zug, wenngleich weder besonders rhätisch, noch sehr vorbildgerecht.

Sie ist mit einem Massoth XLS Dekoder samt Lautsprecher versehen und momentan die mit Abstand beliebteste Lokomotive auf der Außenanlage, wo sie gelegentlich ihre Runden dreht.

Vorbild

"Die [..] 99 6001 ist eine 1939 gebaute Schmalspur-Dampflokomotive für 1.000 mm Spurweite, die noch heute bei den Harzer Schmalspurbahnen (HSB) im Einsatz ist. Die Baumusterlokomotive wurde unter der Bahnnummer 21II bei der NWE in den Betriebsbestand übernommen und nach der Übernahme der NWE durch die Deutsche Reichsbahn 1949 in 99 6001 umgezeichnet. 1970 erhielt die Lok die Computernummer 99 6001-4.

1956 wurde die Maschine zunächst zumindest aushilfsweise von der Harzquerbahn zur Selketalbahn umstationiert, ab 1961 dann ständig. Nach Wiederverbindung der beiden Strecken 1983/1984 erfolgten auch wieder Einsätze auf der Harzquerbahn, so zum Beispiel die Beförderung des ersten planmäßigen Personenzuges zwischen Gernrode über Stiege nach Hasselfelde am 3. Juni 1984." (Quellnachweis: >> Wikipedia)

Weiter zum >> Krokodil.