Home > Lokomotiven > Allegra

RhB ABe 8/12 "Allegra"

Das Graubündener Flaggschiff

Seit die RhB den Allegra im Jahre 2010 in Betrieb nahm, hoffte ich auf eine Umsetzung ins Modell. LGB tat mir zum Glück den Gefallen (als Kleinserienmodell ist sie im Grunde unerschwinglich) und es dauerte weiterhin auch nicht allzu lange, bis ich in der Fundgrube bei Märklin in Göppingen ein Exemplar recht günstig erwerben konnte.

Für den Inneneinsatz ist sie zu groß, sodass sie hauptächlich draußen an der frischen Luft ihre Meter abspult. Sie wurde inzwischen mit einem Massoth XLS-M1 Sounddekoder nachgerüstet.

Vorbild

Der RhB ABe 8/12 ist ein dreiteiliger elektrischer Triebzug [..]. Die Triebzüge werden von der RhB seit 2010 fahrplanmäßig eingesetzt. [..]. Die Züge werden analog zu anderen Stadler-Produktionen [..] als Allegra bezeichnet, was einer rätoromanischen Grussformel entspricht.

Die Triebzüge sind konzipiert für den Einsatz auf den drei steigungsreichsten Strecken der RhB [..]. Da die Berninabahn ihre Verkehrsspitze im Sommer, Arosabahn und Davoserlinie im Winter aufweisen, wurden die Triebzüge für alle drei Strecken einheitlich in einer Zweistromausführung (11 kV, 16 2/3 Hz Wechselstrom und 1 kV Gleichstrom) gebaut. Dies erlaubte den Bau einer großen einheitlichen Serie und ergibt im Betrieb die größmögliche Flexibilität. (Quellnachweis: >> Wikipedia)

Weiter zur >> Theo-Lok.